Dark Love (Dich darf ich nicht finden) - Estelle Maskame

Dienstag, 5. Juli 2016


Aus dem Sommerurlaub gibt es meine Rezension zum zweiten Teil der "Dark Love" Trilogie von Estelle Maskame
Vom ersten Teil war ich extrem enttäuscht, er hat von mir nur 2/5 Katzen bekommen. Trotzdem wollte ich "Dark Love-Dich darf ich nicht finden" auch noch lesen, mit der Hoffnung, es würde mir besser gefallen. Das war aber leider wieder einmal nicht der Fall. Was mir gefallen hat und was nicht, erzähle ich euch jetzt. Viel Spaß beim Lesen!

 Image result for estelle maskame

Titel: Dark Love - Dich darf ich nicht finden
 Genre: Jugendbuch, Contemporary
Autor/in: Estelle Maskame
ISBN: 978-3-453-27064-0
Preis: 9,99 Euro
 Seitenzahl: 442
Verlag: Heyne

Genau wie bei meiner Rezension zum ersten Teil, möchte ich zu Beginn erst einmal darauf hinweisen, dass alles was ich in dieser Rezension kritisiere einzig und allein meine Meinung ist! Wenn ihr ein Fan des Buches seid, dann fühlt euch bitte nicht angegriffen, aber ich denke ihr versteht, dass ich den Roman ehrlich bewerten möchte! Vielleicht könnt ihr ja den ein oder anderen Kritikpunkt sogar nachvollziehen!

Zu Beginn des Buches ist mir erst einmal aufgefallen, dass der Schreibstil viel angenehmer ist als im ersten Teil. Das Buch lies sich viel besser und entspannter lesen, das hat mir sehr gut gefallen! Doch schon nach den ersten Seiten, hat mich die Protagonistin Eden schon wieder genervt. Eden und Tyler haben sich nun 1 Jahr lang nicht mehr gesehen. Die beiden sind so auseinander gegangen, dass Tyler eine Beziehung mit Eden wollte, sie das Ganze aber abgelehnt hat! Die beiden haben sich also "getrennt", weil sie Stiefgeschwister sind und sich in den Kopf gesetzt haben, dass sie nicht zusammen sein dürfen, was wie ich schon in meiner ersten Rezension ausdiskutiert habe, totaler Blödsinn ist, denn rechtlich gesehen dürfen sie zusammen sein! Nun hat Eden einen neuen Freund, der gleichzeitig auch ein sehr guter Freund von Tyler ist, der nun schon eine Weile in New York lebt. Zu Beginn des Buches verabschiedet sich Eden von ihrem Freund und von ihrer Mum und verlässt die Stadt, um den Sommer bei Tyler in New York zu verbringen. Das war schon der erste Punkt bei dem ich dachte: Was läuft falsch bei Eden??? Sie beteuert immer wieder wie sehr sie Dean doch liebt, aber warum verlässt sie ihn denn dann bitte und verbringt den Sommer bei ihrem Ex-Freund? Das ist für mich einfach keine Liebe und total falsches Verhalten in einer Beziehung! Noch dazu mag ich Dean total und er tat mir einfach nur leid! Nunja, Eden freut sich jedenfalls darauf ihren Steifbruder wiederzusehen. Ihren Stiefbrunder! Doch kaum begegnet sie Tyler am Flughafen, kommen die Gefühle in ihr wieder hoch. Sie beschreibt seine smaragdgrünen Augen und wie sie sich darin verliert, welche Gefühle sie hat, wenn er sie berührt und dass sie sich wünscht, dass er sie küsst....So viel zu: Ich habe einen Freund den ich über alles liebe und ich will nichts mehr von Tyler. Für mich ist das einfach unbegreiflich. Am schlimmsten war für mich aber, das Eden die oben aufgeführten Reaktionen und Gedanken hat und trotzdem immer wieder beteuert, dass sie Tyler nicht liebt, was totaler Schwachsinn ist. Das ging mir einfach nur auf die Nerven. So hat sich das ganze dann hunderte Seiten hingezogen: Auf Seite 50 schwärmt Eden über Tyler, wie muskulös er doch ist und wie sehr sie ihn immernoch liebt, auf Seite 51 sagt sie wieder, dass sie Dean liebt und für Tyler nichts mehr empfindet. Es ist einfach nur nervend gewesen! Kann sie sich bitte mal einig werden? Eden hat so eine schreckliche Art, ich kann sie einfach nicht leiden!

Es stellt sich dann herraus, dass Tyler eine gute Freundin in New York hat. Eden reagiert extremst eifersüchtig, macht ihm Vorwürfe und wirft ihm vor, dass er sie einfach in den Wind geschossen und vergessen hat. An dieser Stelle dachte ich mir nur: Eden, DU hast einen neuen Freund! Nicht Tyler! DU hast Schluss gemacht, nicht er! Meine Güte... Sie hat doch kein Recht eifersüchtig zu sein, wenn sie einen Freund hat und in einer festen Beziehung ist! Ihre Eifersucht war schon nicht mehr normal.
So geht die Geschichte dann weiter, bis sich beide eingestehen, dass sie noch etwas füreinander empfinden und dann gibt es ein hin und her von Gefühlen und "Wollen wir es nochmal versuchen?"... Und so kommt es, das sich Eden und Tyler wieder näher kommen, natürlich hat Eden zu diesem Zeitpunkt noch keinen Schlussstrich mit Dean gezogen. Sie betrügt ihn eiskalt und noch dazu sagt sie ständig wie leid es ihr tue, und dass sie das Dean doch nicht antun kann. Warum sagt sie es ihm nicht? Warum macht sie nicht einfach Schluss, wenn sie doch noch einen anderen liebt? Wenn man jemanden liebt, dann belügt und betrügt man ihn auch nicht, noch dazu mit seinem besten Freund! Zwischendurch haben die beiden Dinge getan, bei denen ich mir beim lesen wortwörtlich an den Kopf gegriffen habe, weil ich sie so lächerlich fand. Und das Ende war für mich einfach nur unrealistisch und sinnlos. Ich finde leider keine anderen Wörter dafür. Eden hat mich die ganze Zeit über genervt und ich musste mich total durch das Buch quälen, es hat sich ewig gezogen und ich war sehr erleichtert, als ich dann endlich fertig war.
Mit Bedauern muss ich sagen, dass das einzigst schöne der Schreibstil und New York waren.

Normalerweise hätte das Buch von mir 2/5 Katzen bekommen. Da es mir aber noch weniger 
gefallen hat als Band eins, den ich so bewertet habe, kann ich diesmal leider nur 1/5 Katzen geben. 
Aber ich möchte das Buch natürlich ehrlich und nach meinem Empfinden bewerten!
Vielen Dank an den Heyne-Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Ohh.. das hört sich gar nicht gut an. Danke für die Rezi. Ich bin froh, dass ich Teil 2 nicht mehr gelesen habe. ♥

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es lohnt sich meiner Meinung nach wirklich nicht...
      Aber das sieht ja jeder anders. Vielleicht gefällt es dir ja doch, falls du dich dazu entscheidest es trotzdem bald mal zu lesen!
      Wenn ja, lass es mich wissen!:-D

      Alles Liebe,
      Emily.

      Löschen
  2. Tolle Rezi Emily! Du weißt ja, dass wir da beide ein und die selbe Meinung haben :D ♥ Meine Rezension wird die Tage auch auf meinem Blog online gehen, fühl dich gedrückt!

    Liebste Grüße,
    Sarah ♥


    www.sarah-liest.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sarah! Unser Austausch über das Buch war wirklich interessant! Ich knuddel dich zurück und werde deine Rezi lesen, sobald sie online ist!

      Alles Liebe,
      Emily.

      Löschen
  3. Hey,

    Danke für die Rezi! Bin mir nicht sicher, ob ich den zweiten Band überhaupt noch lesen soll... Hab schon so viel schlechtes darüber gehört!

    Liebe Grüße von Myri liest

    AntwortenLöschen

 
Copyright Emilys Zeilenliebe, 2016 - Design Mara Luna, vivre avec des livres