Herzmuschelsommer - Julie Leuze

Donnerstag, 7. Juli 2016


 Hallo ihr Lieben! An meinem 5.Urlaubstag schreibe ich heute meine Rezension zum Buch 
"Herzmuschelsommer" von Julie Leuze für euch! Ich wünsche euch wie immer ganz viel Spaß beim Lesen!

 http://www.mein-killesberg.de/x/wp-content/uploads/2014/04/2014-04-15_Leuze_KoepfeAmKillesbergBeitragsbild.png

ISBN: 978-3-473-40101-7
Titel: Herzmuschelsommer
Autor/in: Julie Leuze
Genre: Jugendbuch
 Preis: 14,99 Euro
Seitenzahl: 350
Verlag: Arena

Eine lebenslange Lüge. Ein Mädchen auf der Suche nach sich selbst. Ein Sommer, in dem sich alles ändert.
Als die sechzehnjährige Kim erfährt, dass sie nach der Geburt mit einem anderen Baby vertauscht wurde, bricht für sie eine Welt zusammen. Kurz entschlossen fährt sie zu ihren leiblichen Eltern - in die Bretagne. Zwischen windumtosten Klippen und sonnenheißen Muschelstränden versucht Kim herauszufinden, wo sie hingehört. Da passt es ihr gar nicht, dass sie ständig dem geheimnisvollen Padrig über den Weg läuft. Denn in seiner Nähe kann sie keinen klaren Gedanken fassen...
Dieses Buch habe ich mir aufgrund vieler Empehlungen über Instagram gekauft. Alle meinten, dass die Geschichte super schön sein sollte und da sie auch am Meer spielt, dachte ich mir: Das ist doch bestimmt die perfekte Urlaubslektüre! Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Was genau und welche Dinge ich zu bemäkeltn habe, erfahrt ihr jetzt.

In diesem Buch geht es um Kim, die erfahren musste, dass sie nach der Geburt vertauscht wurde. Am Beginn der Geschichte berichtet Kim von ihrer Lage und ihren Gefühlen. Schon zu Beginn der Geschichte ist mir der schöne Schreibstil von Julie Leuze aufgefallen. Das Buch lässt sich sehr locker lesen, ist jugendlich geschrieben aber trotzdem sehr anspruchsvoll. Kim zieht bei ihren Eltern ein und die 3 lernen sich kennen, was auf der einen Seite sehr aufregend und auf der anderen Seite auch beängstigend für Kim ist. Sie versucht sich nun einzuleben und nicht allzu oft an ihren Freund zu denken, den sie zurückgelassen hat, denn mit ihm läuft es momentan gar nicht gut! Titus ist ein paar Jahre älter als Kim und will mehr, als sie ihm momentan geben möchte... Und dann lernt Kim Padrig kennen, der genau die Sorte Mann ist, die sie mag. Er ist lieb, nett, drängt sie zu nichts und sieht zudem noch super gut aus. Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn, jeden Tag ein bisschen mehr. Irgendwann spitzt sich die Situation zu und Kim muss mit den verschiedensten Gefühlen kämpfen. Sie fragt sich: Wo gehöre ich hin? Wer sind meine Eltern? Wo möchte ich leben? Wen liebe ich wirklich? Es kommen immer mehr wichtige Entscheidungen auf sie zu. Bei welchen Eltern sie leben möchte, wen sie eher verletzen kann und mit welchem Jungen sie zusammen sein möchte. Sie beginnt sich Vorwürfe zu machen und schon bald spitzt sich ihre Lage immer mehr zu...

Was mir am Buch gut gefallen hat, ist zum einen der Schreibstil, die Länge der Geschichte und die Charaktere. Zum anderen finde ich die Story an sich auch sehr gut beschrieben und die Liebesgeschichte konnte mich auch überzeugen. Leider fehlte es mir hier und da einfach an Spannung und mir hat beim Lesen einfach die Emotionalität gefehlt! Ich konnte mich zwar in Kim hineinversetzen, aber auf mich wirkte sie dennoch teilweise sehr kalt und bei so einer Geschichte hätte ich einfach erwartet, auch mal ein Tränchen im Auge zu haben, was leider nicht passiert ist... Trotzdem ist "Herzmuschelsommer" ein gutes Buch und eine tolle Strandlektüre!

Ich vergebe 4/5 Katzen für ein Buch mit einer tollen Geschichte, überzeugenden Charakteren und Handlungen, 
das ein bisschen mehr Spannung und Emotionalität gebraucht hätte!



Kommentare:

 
Copyright Emilys Zeilenliebe, 2016 - Design Mara Luna, vivre avec des livres