Secret Fire (Die Entflammten) - C.J. Daugherty

Freitag, 11. November 2016

Heute gibt es meine Rezension zum Buch "Secret Fire - Die Entflammten" von C.J. Daugherty!
Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen und hoffe, euch gefällt meine Rezi!♥

http://www.cjdaugherty.com/wp-content/uploads/2011/09/DarrenBrade_0004_C.J.-Daugherty.jpg
Titel: Secret Fire - Die Entflammten
Autor/in: C.J. Daugherty
ISBN: 978-3-7891-3339-8
Verlag: Oetinger
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 427
Preis: 18,99 Euro

Wenn das Schicksal dein Fluch ist und die Zeit dein größter Feind.

Taylor plant ihr Leben bis ins kleinste Detail.
 Sache will nur älter als 18 werden.
 Sacha macht, was er will.
  Taylor hält sich immer an die Regeln.
Taylor hat ungeahnte Kräfte.
 Sache verdammt viel Charme.
Sacha ist verflucht.
Taylor kann ihn retten.
Alleine sind sie machtlos.
 Zusammen unaufhaltsam.
Und ihr Schicksal ist untrennbar miteinander verbunden. 

Ich habe von C.J. Daugherty bereits den ersten Band der "Night School" Reihe gelesen und weil mir dieser Sehr gut gefallen hat, habe ich beschlossen auch "Secret Fire" zu lesen! 

Erstmal muss ich sagen, dass ich die Gestaltung des Buches sehr schön finde. Auch, dass die Inhaltsangabe nur aus mehreren kleinen Sätzen besteht und wie diese aufgebaut ist gefällt mir sehr sehr gut! Die Innengestaltung ist auch sehr schön, wenn auch schlicht gehalten. Mich hat das Buch also auch von Außen sehr angesprochen! Auch der Inhalt hat sich nicht schlecht angehört, auch wenn ich schon im Verdacht hatte, dass das Buch vielleicht nichts "Besonderes" wird, sondern nur eine weitere dieser Jugendgeschichten ist, die wir aus allen anderen Büchern kennen. Leider hat sich dieser Verdacht dann auch bestätigt, aber wie immer beginne ich mit den Dingen, die mir gut gefallen haben!
Erstmal mag ich die Personen sehr, die im Buch eine Rolle spielen und auch wie die Autorin ihre Charaktere beschriebt, sodass man sich ein sehr genaues Bild machen kann. Ich mag Taylor sehr gern, auch weil sie eine sehr zielstrebige Person ist und auf ihren großen Traum hinarbeitet! Sie möchte nämlich mal Archäologin werden und in Oxford studieren. Darauf arbeitet sie hart hin, lernt sehr viel und versucht Bestnoten zu schrieben. Hin und wieder gibt sie auch Nachhilfeunterricht für Freunde, bis eines Tages ihr Lehrer auf sie zukommt und sie um einen Gefallen bittet. Sie soll Sacha Nachhilfe in Englisch geben um sich eine gute Note zu verdienen! Also beginnen die beiden zu chatten und zu skypen, das seltsame ist aber, dass Sacha sehr gut Englisch spricht und eigentlich gar keine Nachhilfe nötig hat. Er ist zu Beginn auch sehr abweisend und möchte sich gar nicht von ihr helfen lassen... Doch nach und nach beginnen die beiden miteinander zu sprechen und merken schon bald, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen.

Das spannende an der Sache ist, dass beide ein Geheimnis mit sich herumtragen. Allerdings möchte ich darauf nicht so genau eingehen, denn ich finde es schöner, wenn man ans Lesen rangeht ohne das zu wissen. Nur soviel: In Sachas Familie geht ein Fluch um, der sein Leben total auf den Kopf stellt. Ihm läuft die Zeit davon. Und Taylor hat immer öfter Schwächeanfälle und entdeckt ungeahnte Kräfte in sich. Was beide zunächst nicht wissen ist, dass ihre Schicksale miteinander verbunden sind. Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach Antworten und dabei verlieben sie sich ineinander.


Ich finde die Liebesgeschichte an sich sehr schön und auch auf ihre eigene Art und Weise besonders. Aber für mich gab es einfach sehr viele Parallelen zu anderen Geschichten dieser Art und das Buch hat sich für mich nur wenig von anderen seiner Art abgehoben. Es war zwar spannend, aber vieles war für mich sehr voraussehbar und irgendwie auch eigenartig. Irgendwann wurde zwar vieles aufgedeckt, aber verstanden wie es zu einigen Dingen kam und was genau es damit auf sich hat, habe ich hier und da leider nicht. Das war sehr schade. Mir fehlte bei diesem Buch auch das "gewisse Etwas" und obwohl es spannend war, hat sich der Beginn bei mir sehr gezogen. Zwischendurch kam dann wieder mal eine sehr spannende Stelle und auf einmal wurde es wieder langatmig. Auch von Taylor war ich manchmal ein bisschen genervt, obwohl ich sie eigentlich ganz gern mag. Ich hätte mir auch noch mehr romantische Stellen gewünscht, auch wenn der Fokus des Buches nicht darauf liegt, hat mir das gefehlt. Trotzdem bin ich schon sehr gespannt auf den zweiten Teil!

Ich vergebe 3/5 Katzen für "Secret Fire" und hoffe, dass mich Band 2 dann vollständig überzeugen kann!




1 Kommentar:

  1. Eine sehr schöne und ehrliche Buchbesprechung von dir. Bisher hatte mich dieses Buch noch nie gereizt und ich fühle mich nun darin bestätigt, es lieber nicht zu lesen.. ;)

    Allerliebste Grüße | Tina | Blog: aufgehuebschtes | Instagram: lebe.liebe.lese

    AntwortenLöschen

 
Copyright Emilys Zeilenliebe, 2016 - Design Mara Luna, vivre avec des livres