Ein Meer aus Tinte und Gold - Traci Chee

Mittwoch, 8. Februar 2017

Heute möchte ich gern "Ein Meer aus Tinte und Gold" von Traci Chee für euch rezensieren!♥
Das Buch wurde mir vom Carlsen-Verlag zugesandt, vielen lieben Dank an dieser Stelle!

Bildergebnis für traci chee
Titel: Ein Meer aus Tinte und Gold
Autor/in: Traci Chee
ISBN: 978-3-551-58352-9
Verlag: Carlsen
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 480
Preis: 17,99 €

Seit dem Tod ihrer Eltern kämpft Sefia mit ihrer tante Nin ums Überleben. Aber dann wird Nin entführt und die einzige Spur zu ihr ist ein Buch: Ein scheinbar nutzloser Gegenstand in einem Land, in dem fast niemand um die Existenz des geschriebenen Wortes weiß. Doch kaum berührt Sefia das makellose Papier, spürt sie eine magische Verbundenheit und lernt die Zeichen zu deuten. Das führt sie auf eine gefährliche Reise - und an die Seite eines stummen Jungen, der selbst voller Gehemnisse steckt. 

Dieses hübsche Buch erreichte mich Anfang Januar ganz überraschend und ich habe mich sehr darüber gefreut!♥Auch der Inhalt klang für mich direkt nach einem Buch, das ich sehr gern lesen würde und Dank dem Carlsen-Verlag wurde mir dies auch ermöglicht! Ich habe dann vor c.a. 4 Wochen angefangen zu lesen und hatte dabei sehr gemischte Gefühle...

Erstmal finde ich die Aufmachung des Buches einfach nur toll! Das Cover ist wirklich einfach wunderschön, auch durch das offene Buch und die fliegenden Buchstaben, die Schriftart, in der der Titel geschrieben ist und auch die goldene Farbe... Wirklich toll! Auch die Idee hinter diesem Buch, finde ich grandios! Es geht um eine Welt, in der die Bücher vor den Menschen versteckt gehalten werden und kaum jemand das Wort "Buch" überhaupt kennt, geschweigedenn lesen kann. So auch Sefia, die seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer Tante aufgewachsen ist. Doch als diese auf eine sehr schreckliche Art und Weise von ihr gerissen wird, muss Sefia allein um ihr Überleben kämpfen. Nichts wünscht sie sich sehnlicher, als ihre Tante zu finden, zu retten und zurückzugewinnen. Schon seit Jahren trägt Sefia einen Gegenstand mit sich herum, der das einzige ist, das sie noch von ihren Eltern besitzt und nie hätte sie gedacht, dass dieses komische Ding, bestehend aus Seiten und beschrieben mit seltsamen Zeichen ihr helfen könnte. Doch schon bald stellt sie fest, das genau das der Fall ist: Das Buch scheint der Schlüssel zu ihrer Tante zu sein. Sefia beginnt sich das Lesen beizubringen und sich allein durch die Welt zu schlagen. Bis sie einen anscheinend stummen Jungen vor einer Bande rettet. Ab diesem Zeitpunkt an ist er ihr Begleiter und an ihrer Seite. Die beiden begeben sich auf eine gefährliche Reise, mit den Ziel, mehr über das Buch zu erfahren, die Geschichten zu entschlüsseln, und schließlich Nin zu befreien!


Zu Beginn war ich erstmal sehr begeistert vom tollen Schreibstil des Buches und natürlich auch von der Idee, denn so eine Geschichte habe ich zuvor noch nie gelesen! Was mich wirklich begeistert hat, waren die vielen Symbole und verschlüsselten Botschaften, die mich beim Lesen des Buches erwarteten. Ich möchte euch den Effekt nicht nehmen, deshalb werde ich darauf nicht näher eingehen, oder Bilder dieser geheimen Zeichen zeigen! Auf jeden Fall war das richtig spannend beim Lesen! Tolle Idee!♥Ich mag Sefia sehr sehr gern und zu Beginn hat mich das Buch auch total gefesselt! Ich war richtig drin in der Geschichte und wollte unbedingt erfahren, was als nächstes passiert und was es mit Sefias Buch auf sich hat... Aber nach und nach hatte ich dann so meine Probleme mit der Geschichte. Zuerst einmal gab es im Buch viele Perspektivenwechsel, Unterteilungen und Abschnitte, was mich nach einer Zeit sehr verwirrt hat. Ich wusste irgendwann nicht mehr wer jetzt von was erzählt und das hat mir irgendwann leider die Lust am Lesen genommen. Auch die Spannung, die zu Beginn des Lesens sooo groß war, ließ immer mehr nach, ich habe mich dann schon ein wenig durch das Buch drängeln müssen, das war echt schade! Irgendwann habe ich es erstmal beiseitegelegt, um in keine Leseflaute zu rutschen und in den letzten 3 Tagen dann die letzten 100 Seiten gelesen. Das Ende konnte mich dann doch wieder überzeugen, aber leider waren zwischendrin zu viele Punkte, die mir nicht so gut gefallen haben. Ich hätte ein bisschen mehr Spannung und Kribbeln beim Lesen erwartet!

Ich vergebe 3/5 Katzen für "Ein Meer aus Tinte und Gold" und hoffe trotzdem auf weitere Teile, 
denn die Idee und die Aufmachung des Buches sind wirklich ein absoluter Traum!♥

Ich bedanke mich herzlich beim Carlsen-Verlag für das Rezensionsexemplar!


Ich möchte euch hiermit gern darauf hinweisen, 
dass ich als Bloggerin einen bestimmten Geldpetrag mit-verdiene, 
wenn ihr über den obigen Link das Buch auf der Verlagsseite bestellt und kauft.

Kommentare:

  1. Das ist immer wirklich schade, wenn ein Buch, das eigentlich so gut durchdacht ist und toll klingt, dann doch nicht so der Hammer ist. Aber trotzdem ein sehr schöner Blogeintrag. ☺

    PS: Die Katzen als Sterne sind eine unglaublich niedliche Idee, haha. Das hast du dir wirklich gut einfallen lassen, von dir kann man echt noch was lernen! :b

    Ich habe auch gerade mit dem Bloggen angefangen, würde mich freuen, wenn du mal vorbeischaust! ☺♥
    Liebste Grüße ♥
    thatweirdbookgirl.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, das ist schön zu hören!♡
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Hi Emily,

    durch das Cover hatten wir wohl alle das Buch auf dem Schirm, und die gesamte Aufmachung klingt einfach wunderschön! Wie schade dass es dich nicht aber nicht ganz überzeugen konnte. :/ Vielleicht gebe ich ihm aber trotzdem noch eine Chance, mal sehen. Danke für die Rezi! :)

    Allerliebste Grüße, Sandy von BlackTeaBooks ☕

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!♡Ich bin gespannt, wie es dir gefällt!

      Liebe Grüße

      Löschen

 
Copyright Emilys Zeilenliebe, 2016 - Design Mara Luna, vivre avec des livres